11.07.2011 / Allgemein / /

Zahlbarer Wohnraum für uns alle!

Die Preise für den Wohnraum sind im Kanton Schwyz in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Mit einer kantonalen Volksinitiative will die Junge CVP den Kanton verpflichten, einen Teil der Gewinne der Kantonalbank für zahlbaren Wohnraum einzusetzen. Damit es sich Schwyzerinnen und Schwyzer auch in Zukunft leisten können, in ihrer Heimat zu leben.

Die Geschichte des Kantons Schwyz ist ein Erfolg. Er hat sich seit der Mitte des 20. Jahrhunderts vom Armenhaus der Schweiz zu einem attraktiven Wohn- und Arbeitskanton entwickelt und steht finanziell gesund da. Die Bevölkerungzahl ist erheblich gestiegen, die Zahl der Arbeitsplätze gewachsen und das Handelsregister liefert Jahr für Jahr Rekordzahlen betreffend der Neuregistrierung von Firmen auf Schwyzer Gebiet. Dieser Erfolg hat seine Schattenseite. Mit dem Boom stiegen die Mietzinsen und die Preise für das Wohneigentum. Günstiger Wohnraum ist, wenn überhaupt vorhanden, sehr knapp. Der Steuervorteil wird durch die hohen Lebenshaltungskosten für tiefe bis mittlere Einkommen aufgefressen. Insbesondere junge Erwachsene, die in Schwyz aufgewachsen sind, können sich einen Verbleib in ihrer Heimatgemeinde oft nicht mehr leisten. Der Mittelstand droht auszubluten.

Volksinitiative für zahlbaren Wohnraum

Die Junge CVP Kanton Schwyz will dieser Entwicklung nicht länger tatenlos zusehen. Es kann nicht sein, dass Schwyzerinnen und Schwyzer ihren Heimatkanton verlassen müssen und in preisgünstigere Kantone gedrängt werden. Die Junge CVP Kanton Schwyz ist der Meinung, dass lediglich kommunale raumplanerische Massnahmen nicht ausreichen, um günstigen Wohnraum zu fördern. Ähnlich dem Zuger Modell soll der Kanton den Gemeinden in dieser Frage unter die Arme greifen. Mit einer Volksinitiative in Form der allgemeinen Anregung soll er aufgefordert werden, endlich zu handeln. Damit sich Schwyzerinnen und Schwyzer auch in Zukunft leisten können, in ihrer Heimat zu leben.

Kantonalbankgewinne für Schwyzerinnen und Schwyzer

Die Kantonalbank weist jährlich einen Gewinn im fast dreistelligen Millionenbereich aus. Dieses Geld fliesst zurzeit in die ordentliche Staatskasse. Die Wohnrauminitiative sieht vor, dass diese Gewinne künftig zur Förderung von zahlbarem Wohnraum eingesetzt werden. Dazu soll ein Fonds geschaffen werden, mit dem Bauprojekte, die zahlbare Mieten im Kanton Schwyz ermöglichen, gefördert werden. Unterschriftenbögen können hier heruntergeladen oder per E-Mail bei jcvp_sz@gmx.ch bestellt werden.