08.02.2012 / Allgemein / /

Ab nach Mendrisio

DV in Mendrisio

Am vergangenen Wochenende vom 4./5. Februar hat die Delegiertenversammlung der JCVP Schweiz in Mendrisio stattgefunden. Mit dabei war selbstredlich auch eine Delegation aus Schwyz.

Mendrisio liegt zwar nicht gerade im Herzen der Schweiz, dennoch pilgerten JCVPler aus der ganzen Schweiz an die Delegiertenversammlung in den Südzipfel des Tessins. Nicht ohne Grund: Das Programm war mit einigen Highlights gespickt. So wurde der Vorstand der JCVP gewählt und fast einstimmig die „Nein“-Parole zur wirtschaftsfeindlichen Ferieninitiative beschlossen.

Die JCVP konnte auf ein erfreuliches Jahr zurückblicken. Die Zeiten, als Christophe Darbellay noch jüngster CVPler in Bundesbern war, sind definitiv vorbei. Die JCVP schaffte es, gleich vier Parlamentarierinnen und Parlamentarier unter 35 Jahren ins nationale Parlament zu entsenden. Zwei davon, der sympathische Bündner Martin Candinas und der charismatische Tessiner Marco Romano, liessen es sich denn auch nicht nehmen, an der DV teilnzunehmen. Sie zeigten in ihren Voten klar, dass es sich auch als Junge lohnt, an der Politik aktiv zu partizipieren.

Erste Höhepunkte waren die Inputreferate gefolgt von Podiumsdiskussionen zu den Themen „Gesundheitspolitik Schweiz“ und „Sprachenfrage Schweiz“. Mit Regierungsrat Carlo Conti (CVP BS), Regierungsrat Paolo Beltraminelli (CVP TI), Nationalrat Martin Candinas (JCVP GR), Ständerat Filippo Lombardi (CVP TI) und Nationalrat Marco Romano (JCVP TI) gaben sich national profilierte Persönlichkeiten die Ehre und zeigten ganz klar die Schwierigkeiten in der aktuellen Gesundheitspolitik auf, respektiv erörterten die Wichtigkeit der Sprachenfrage für den Kitt der Willensnation Schweiz.

Was folgte war ein Besuch der Weinkellerei „Cantina Sociale“ und ein köstliches Abendessen mit Tessiner Spezialitäten. Denn zu den Highlights an Delegiertenversammlungen gehört traditionsgemäss auch der Austausch bei Bier und Wein mit Gleichgesinnten aus der ganzen Schweiz.

Die Zukunft beginnt jetzt!